Martech-Start-up CI HUB schließt Finanzierung in siebenstelliger Höhe ab

High-Tech Gründerfonds (HTGF), Brandenburg Kapital, R.O.I. und der Business Angel Club Berlin-Brandenburg Bet investieren gemeinsam in das Start-up für Marketing Automation CI HUB.

Potsdam, 10th Februar 2020 - Das Potsdamer Start-up CI HUB hat mit seiner Software-Plattform bereits zahlreiche Partner und nun auch Investoren überzeugt. Im Zuge der ersten Finanzierungsrunde sichert sich das Unternehmen die notwendigen Mittel zur weiteren Umsetzung seiner Strategie. Unter der Führung des High-Tech Gründerfonds haben die Brandenburg Kapital GmbH, R.O.I. und der Business Angel Club Berlin-Brandenburg Bet in das Start-up investiert.

"CI HUB ist eine Plattform, mit der Unternehmen in Zukunft ihre Marketingmaterialien automatisch erstellen können und damit Zeit und Geld sparen. Erreicht wird dies durch die Möglichkeit, das Produkt direkt in alle wichtigen Marketing- und Office-Anwendungen zu integrieren, was die Nutzung extrem einfach, schnell und kosteneffizient macht", sagt Andreas Michalski, Mitgründer und CEO von CI HUB.

Die Entwicklung des Marketing-Softwareprodukts CI HUB, das zukünftig auch auf KI-Elementen basieren wird, ist sehr komplex und ressourcenintensiv. Daher wird ein großer Teil des Investments in die weitere Produktentwicklung und den Ausbau des Teams fließen. Frank Reinecke, Investment Manager des HTGF sagt: "Wir haben in CI HUB investiert, weil die Lösung eine Herausforderung adressiert, die den gesamten Markt betrifft. Zudem verfügt das Team über genau die Erfahrung, um CI HUB erfolgreich weiterzuentwickeln und international zu positionieren."

"Das innovative Konzept, Marketing-Automation-Schritte in bestehende Adobe-Applikationen und zukünftig auch in solche von Microsoft zu integrieren, halten wir für zukunftsweisend. Durch die gemeinsame Historie hat das Team einen großen Wissensvorsprung und verfügt über das notwendige Netzwerk in diesem sehr speziellen Segment. Wir freuen uns daher, dieses Investment mit dem Frühphasen- und Wachstumsfonds von Brandenburg Kapital zu begleiten", erklärt Katja Kühnel, Investmentmanagerin bei Brandenburg Kapital.

Partnerschaften mit Dropbox, Adobe Stock und Gettyimages
Zeitgleich mit der Entwicklung der Software werden bereits Kunden betreut und globale Partnerschaften aufgebaut. Mit Dropbox, Adobe Stock und Gettyimages konnten bereits namhafte Partner gewonnen werden. "Wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass CI HUB Marketingentscheider interessieren wird. Der Produktlaunch auf der Adobe Max im November 2019 in Los Angeles hat dies bestätigt - viele potenzielle Kunden waren von unserer Plattform begeistert", sagt Jörg Seidler, Mitgründer und COO von CI HUB.

"CI HUB automatisiert - allein in Deutschland - einen 3 Milliarden Euro Markt mit einer SAAS-Lösung. Das zusammen mit der Branchen- und Berufserfahrung der Gründer hat mich überzeugt", sagt Sascha Schubert, R.O.I. Berlin.

"Unsere Business Angels sind von dem zukünftigen Erfolg dieses Start-ups überzeugt - der Kundennutzen ist klar und die Gründer sind Profis. Zudem wird CI HUB von einem Business Angel mit Branchenerfahrung begleitet", sagt Jesse Hartinger vom Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V.

Über CI HUB
CI HUB ist ein Software-Technologie-Unternehmen mit Sitz in Potsdam. Unter der Leitung der Gründer Andreas Michalski, Jörg Seidler und Jasper Ullrich entwickelt das Team cloudbasierte MarTech-Software, die hohe Einsparungen im Marketing ermöglicht. Zu den Partnern gehören Unternehmen wie Dropbox, Gettyimages, iStock, Bynder, Pixelboxx, Sitefusion, Picturepark, das PIM-System myview und Adobe Stock.

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist ein Seed-Investor, der potenzialstarke, technologiegetriebene Start-ups finanziert. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 900 Mio. Euro in drei Fonds und einem internationalen Netzwerk von Partnern hat der HTGF seit 2005 bereits fast 600 Start-ups unterstützt. Angetrieben von ihrer Expertise, ihrem Unternehmergeist und ihrer Leidenschaft begleitet das Team aus erfahrenen Investmentmanagern und Startup-Experten die Entwicklung von jungen Unternehmen. Der Fokus des HTGF liegt auf Hightech-Start-ups aus den Bereichen digitale Geschäftsmodelle, Industrietechnik, Life Sciences, Chemie und verwandten Geschäftsfeldern. Bis heute haben externe Investoren in mehr als 1.500 Anschlussfinanzierungsrunden über 2,4 Milliarden Euro in das HTGF-Portfolio investiert. Zudem hat der HTGF Beteiligungen an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich veräußert.

Zu den Investoren dieser Public-Private-Partnership gehören das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital und die Fraunhofer-Gesellschaft e.V. sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, BAYER, B.Braun, Boehringer Ingelheim, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.
www.htgf.de/en

Über Brandenburg Kapital GmbH/ Investitionsbank des Landes Brandenburg
Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) verwaltet verschiedene Beteiligungsfonds, die wachstums- und innovationsorientierte Unternehmen mit Sitz und/oder Tätigkeit in Brandenburg finanzieren. Die Mittel für den Frühphasen- und Wachstumsfonds von Brandenburg Kapital, der im Auftrag des Brandenburger Wirtschaftsministeriums aufgelegt wurde, werden derzeit aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und aus Eigenmitteln der ILB bereitgestellt. Durch die Investitionstätigkeit der ILB konnten bisher 215 Unternehmen mit rund 235 Mio. Euro gefördert werden. Rund 8.400 moderne Arbeitsplätze wurden geschaffen oder gesichert. Die von der ILB verwalteten Fonds decken das gesamte Spektrum von der Venture-Capital-Finanzierung in der Gründungs- und frühen Wachstumsphase bis zur Mezzanine-Finanzierung für etablierte mittelständische Unternehmen ab. Darüber hinaus haben private Investoren bisher mehr als 450 Millionen Euro in die Unternehmen investiert. Weitere Informationen: www.brandenburg-kapital.de

Über R.O.I.
Die R.O.I. GmbH investiert seit 2017 in Start-ups und ist derzeit an sechs Start-ups und zwei Start-up-Fonds beteiligt. R.O.I. investiert in Start-ups aus verschiedenen Branchen, der regionale Fokus liegt auf Ostdeutschland inklusive Berlin. Bis zum Ende des Jahres soll das Beteiligungsportfolio weiter wachsen.
www.roi-berlin.de

Über BACB Bet
BACB Bet ist die Beteiligungsgesellschaft der Business Angels aus Berlin und Brandenburg. Sie ist ein Zusammenschluss von derzeit 16 erfahrenen Unternehmern und Managern und unterstützt innovative Unternehmer mit Know-how, Kontakten und Kapital.
www.bacb.de

Nicht vergessen zu teilen!

Teilen auf linkedin
Teilen auf facebook
Teilen auf xing
Teilen auf whatsapp

Abonnieren Sie unseren Newsletter