CI HUB Service- und Lizenzbedingungen​

Last updated: June 23, 2020

Die CI HUB GmbH, eingetragen im Handelsregister des AG Potsdam unter HRB 31924P, Behlertstrasse 26, 14469 Potsdam, wird dem Kunden bzw. den von ihm autorisierten CI HUB-Anwendern für die Laufzeit einer abgeschlossenen Lizenz den Zugriff auf den CI HUB-Service über das Internet bereitstellen. Die vorliegenden CI HUB-Service-Lizenzbedingungen finden Anwendung auf die Beziehungen zwischen der CI HUB GmbH und dem Kunden betreffend den CI HUB-Service. Mit Bestellung des CI HUB-Service erklärt sich der Kunde mit den vorliegenden CI HUB-Lizenzbedingungen einverstanden. Die CI HUB GmbH behält sich vor, die jeweils gültigen CI HUB-Service-Lizenzbedingungen aus sachlichen Gründen zu ändern (Gesetzesänderungen, Änderungen in der Struktur der CI HUB-Partner oder  technische Änderungen des CI HUB-Services), worüber die CI HUB GmbH den Kunden mit einem Zeitraum von einem Monat vor Wirksamwerden der Änderungen informieren wird. Sollten Änderungen der CI HUB-Service-Lizenzbedingungen wesentliche Auswirkungen auf die Nutzung des CI HUB-Services durch den Kunden bzw. die von ihm autorisierten CI HUB-Anwender haben, so steht dem Kunden das Recht zu, den Änderungen bis zu ihrem Wirksamwerden zu widersprechen. In diesem Fall steht der CI HUB GmbH nach Zugang des Widerspruchs des Kunden das Recht zu, die abgeschlossene Lizenz mit einer Frist von einem Monat zu kündigen. Die jeweils aktuellen CI HUB-Service-Lizenzbedingungen können unter https://ci-hub.com/terms/ eingesehen werden. Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung, auch wenn die CI HUB GmbH diesen nicht ausdrücklich widersprochen hat. Es gelten ausschließlich die vorliegenden CI HUB-Service-Lizenzbedingungen der CI HUB GmbH für die Nutzung des CI HUB-Service.

 

  1. Beschreibung des CI HUB-Service

Bei dem CI HUB-Service handelt es sich um einen zentralen Service, über den die CI HUB-Anwender auf diverse Systeme von CI HUB-Partnern (im Folgenden „CI HUB-Partner-Systeme“ genannt) zugreifen können, in denen digitale Assets wie zum Beispiel, Fotos, Videos, Templates, Texte, Graphiken etc. vorgehalten und gespeichert werden.

Bei den CI-HUB-Partnern kann es sich beispielsweise um Pixelboxx, Dropbox, Bynder, Picturepark, Adobe Stock, Brandfolder, Celum, gettyimages, iStock, Sitefusion, eyebase, BrandMaster, myview, Google Drive, Adobe Stock oder sonstige Provider von PIM (Product Information Management Systems), MAM (Media Asset Management Systems), DAM (Digital Asset Management Systems) etc. handeln. Die CI HUB-Partner schließen sich an den CI HUB-Service über eine API an. CI HUB ist darin frei, weitere CI HUB-Partner an den CI HUB-Service anzubinden oder bestehende CI HUB-Partnerschaften zu beenden.

Die CI HUB-Partner sind keine Erfüllungsgehilfen der CI HUB GmbH, was der Kunden anerkennt. Die CI HUB GmbH kann daher nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass Leistungen der CI HUB-Partner fehlerhaft sind, die CI HUB-Partner die CI HUB-Partner-Systeme gar nicht oder nur zum Teil zur Verfügung stellen und/oder die CI-HUB-Partner-Systeme für den CI HUB-Anwender nicht wie vorgestellt nutzbar sind. Der Kunde wird eigenständige Verträge mit den CI HUB-Partnern über die Nutzung der Dienste der CI HUB-Partner abschließen.

 

  1. Bereitstellung des CI HUB-Service

2.1     CI HUB-Kunden: Der CI HUB-Service wird nur Kunden bereitgestellt, bei denen es sich um natürliche oder juristische Personen oder um rechtsfähige Personengesellschaften handelt, die bei Abschluss einer Lizenz in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln (§ 14 Abs. 1 BGB). Im Rahmen des Abschlusses einer CI HUB-Lizenz haben die Lizenznehmer zu versichern, zu dem vorstehend umschriebenen Personenkreis zu gehören.

2.2     CI HUB-Cloud-Infrastrukturen: Die CI HUB GmbH wird dem CI HUB-Kunden bzw. den von ihm autorisierten CI HUB-Anwendern während der Laufzeit einer Lizenz den Zugriff auf den CI HUB-Service über das Internet im Rahmen einer von einem Cloud-Betreiber betriebenen Cloud (im Folgenden „Cloud-Betreiber“ genannt) bereitstellen. Der aktuelle Cloud-Betreiber ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA mit ihrem Service Azure. Die CI HUB GmbH plant, weitere CI HUB-Cloud-Infrastrukturen einzurichten. In diesem Fall ist der Kunde berechtigt, auszuwählen, über welche Cloud-Infrastruktur der Kunde den CI HUB-Service nutzen möchte, was gegebenenfalls mit einem Kostenaufschlag verbunden sein kann.

2.3     CI HUB-Software: Bei der als CI HUB-Service betriebenen Software „CI HUB“ handelt es sich jeweils um die aktuelle Version, die nach dem Ermessen der CI HUB GmbH weiterentwickelt und gewartet wird. Soweit im Rahmen von Weiterentwicklungen und/oder Wartungen Änderungen an der CI HUB-Software vorgenommen werden, durch die Benutzernamen und/oder Kennwörter neu eingegeben werden müssen, wird die CI HUB GmbH den Kunden sowie die CI HUB-Anwender frühzeitig davon unterrichten.

2.4     CI HUB-Connector und CI HUB-Adapter: Um auf den CI HUB-Service Zugriff nehmen zu können, benötigen der Kunde bzw. die von ihm autorisierten CI HUB-Anwender den CI Hub-Connector, dir dem Kunden bzw. den CI HUB-Anwendern im Rahmen des Bestellvorgangs bereitgestellt wird. Die CI HUB-Partner schließen sich an den CI HUB-Service über eine API an.

2.5     Benutzerverwaltung über Okta Inc.: Im Rahmen der Benutzeranmeldung sowie zur Verwaltung von Kunden- und Anwenderidentitäten setzt die CI HUB GmbH das User Management System der Okta Inc., 301 Brannan Street, San Francisco, CA 94107 United States ein. Dieses User Management System speichert nur die Daten die der Benutzer zur Verfügung gestellt hat und die zum Betrieb des CI HUB-Systems notwendig sind. Bei Okta Inc. wird auch die Benutzer-ID des Kunden bzw. der CI HUB-Anwender verwaltet. Einzelheiten zur Okta Inc. finden sich unter https://www.okta.com. Ausführen zum Datenschutz bei der Okta Inc. finden sich unter https://www.okta.com/gdpr/ und https://www.okta.com/trustandcompliance.

2.6     Zahlungsabwicklung über paddle.com: Für die Zahlungsabwicklung hat die CI HUB GmbH diePaddle.com Market Limited, 15 Briery Close, Great Oakley, Corby, Northamptonshire, NN18 8JG, United Kingdom, beauftragt. Paddle ist für die komplette Zahlungsabwicklung, Rechnungstellung etc. gegenüber den Kunden zuständig. Einzelheiten zur Paddle Ltd. finden sich unter https://paddle.com/. Ausführen zum Datenschutz bei der Paddle Ltd. finden sich unter https://paddle.com/gdpr sowie https://paddle.com/privacy. 

2.7     CRM über die HubSpot Inc.: Alle Daten der CI HUB-Anwender werden in den Systemen des CRM Anbieters HubSpot Inc., 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA,  gespeichert. Zur Erbringung des CI HUB-Services sind nur die Speicherung von Email-Adresse, Name und Vorname notwendig. Alle weiteren Daten sind freiwillig vom Nutzer bereitgestellte Daten. Einzelheiten zur HubSpot Inc. finden sich unter www.hubspot.com. Ausführen zum Datenschutz bei der HubSpot Inc. finden sich unter https://www.hubspot.com/data-privacy/gdpr und https://legal.hubspot.com/privacy-policy.

2.8     CI HUB GmbH: Darüber hinaus speichert CI HUB Daten, die bei der Benutzung des Systems entstehen. Diese Daten beinhalten anonymisierte Informationen über die Nutzung des CI HUB-Systems, dessen Handhabung und der mit dem CI HUB-System ausgeführten Funktionen durch die CI HUB-Anwender. Diese anonymen Daten dienen ausschließlich dazu, das CI HUB-System stetig weiterzuentwickeln und um neue Dienste und Services anzubieten.

2.9     Schutz von Zugangsdaten: Der Kunde bzw. die CI HUB-Anwender sind dafür verantwortlich, dass ein von ihnen gewähltes Passwort im eigenen Bereich geschützt wird. Der Kunde verpflichtet sich und wird bei den CI HUB-Anwendern sicherstellen, dass eine Weitergabe eines Passwortes, mit dem auf den CI HUB-Service Zugriff genommen werden kann, unterbleibt. Der Kunde verpflichtet sich, dass er etwaige ihm bekanntwerdende unberechtigte Nutzungen des CI HUB-Service mittels seines Passwortes oder eines Passwortes eines von ihm autorisierten CI HUB-Anwenders, zu melden.

 

  1. Lizenz

3.1     Umfang der Lizenz: Die CI HUB GmbH räumt dem Kunden eine Lizenz dahingehend ein, der jeweils vereinbarten Anzahl namentlich registrierter CI HUB-Anwender den gleichzeitigen Zugriff auf den CI HUB-Service während der Dauer der Lizenz zu ermöglichen. Der Kunde wird die von ihm autorisierten CI HUB-Anwender dazu verpflichten, den CI HUB-Service ausschließlich vertragsgemäß zu nutzen.

3.2     Lizenzlaufzeit: Die Laufzeit einer erteilten Lizenz zur Nutzung des CI HUB-Service beträgt anfänglich 12 Monate (im Folgenden „Mindestlizenzlaufzeit“ genannt).  Die Lizenz verlängert sich automatisch immer wieder um 12 Monate, sofern der Kunden die Lizenz nicht zum Ende der Mindestlizenzlaufzeit oder zum Ende einer sich anschließenden Lizenzperiode mit einer Frist von einem Monat kündigt. Vor Ablauf einer Lizenz erhält der Kunde die Mitteilung über die anstehende Verlängerung der Lizenz zum dann gültigen Preis gemäß Preisliste der CI HUB GmbH, die unter www.ci-hub.com eingesehen werden kann. Die Kündigung des Kunden ist an sales@ci-hub.com zu senden.

 

  1. Service Level

Die CI HUB GmbH wird den CI HUB-Service an 365 Tagen im Jahr bei 24 Stunden am Tag zur Nutzung zur Verfügung stellen, wobei insoweit eine Verfügbarkeit von 98,5% gewährleistet wird.

 

  1. Lizenzgebühr

Die jährliche Lizenzgebühr ergibt sich aus der jeweils gültigen Preisliste der CI HUB GmbH. Die Vergütung ist für jede Lizenz für ein Jahr im Voraus zu entrichten.

 

  1. Support

 Die CI HUB GmbH beantwortet Werktags von 9 Uhr bis 17 Uhr (CET),  jedoch nicht an gesetzlichen Feiertagen in Deutschland, gegenüber dem Kunden und den von ihnen autorisierten CI HUB-Anwendern Fragen hinsichtlich der Benutzung des CI HUB-Service. Der Support erfolgt online über das Supportformular, welches der Kunde bzw. der CI HUB-Anwender ausfüllen und an die CI HUB GmbH senden muss.

 

  1. Haftung

Eine Haftung der CI HUB GmbH für leichte Fahrlässigkeit ist nur gegeben, wenn eine vertragswesentliche Pflicht durch die CI HUB GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen verletzt wurde. In einem solchen Fall haftet die CI HUB GmbH nur für die vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Vertragswesentliche Pflichten sind solche Pflichten, die die Grundlage des Vertrags bilden, die entscheidend für den Abschluss des Vertrags waren und auf deren Erfüllung der Kunde vertrauen darf. Unbeschadet der vorstehenden Bestimmung haftet die CI HUB GmbH unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch die CI HUB GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen.


  1. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

 Auf alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit der dem Kunden erteilten Lizenz findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der dem Kunden erteilten Lizenz ist ausschließlich Potsdam, Brandenburg, Germany, soweit der Kunde Kaufmann (§ 1 HGB), eine juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, oder der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

 

  1. Nennung als Referenzkunde

Der Kunde erklärt sich mit seiner Bestellung des CI HUB-Service damit einverstanden, dass die CI HUB GmbH ihn als Referenzkunde auf der Webseite der CI HUB GmbH, in deren Unternehmens- und Produktbroschüren, in Präsentationen und Angeboten sowie Anschreiben als Kunde benennt. Dies gilt nur, soweit der Kunde Kaufmann ist (§ 1 HGB). Der Kunde kann der Nennung als Referenzkunde schriftlich widersprechen. Dazu hat er eine eMail an xx.ci-hub.com zu senden.

 

  1. Höhere Gewalt

 Im Falle ungewöhnlicher und unvorhergesehener Ereignisse, mit denen die Partei, die sich darauf beruft, nicht rechnen musste, und deren Eintritt sie weder beeinflussen noch deren Folgen sie trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt verhindern konnte (im Folgenden „Höhere Gewalt“ genannt), wird von ihrer Leistungsverpflichtung für die Dauer der höheren Gewalt befreit. In diesem Fall steht der anderen Partei, sofern die Dauer der Höheren Gewalt länger als einen Monat dauert, ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Weitergehende Ansprüche der anderen Partei sind ausgeschlossen. Höhere Gewalt wird beispielsweise angenommen bei Krieg, Streik, Aussperrungen, Feuer, Überflutung, sonstige Naturkatstrophen, Epidemien und Pandemien. 

 

  1. Salvatorische Klausel

 Sollten Bestimmungen dieser CI HUB-Service-Lizenzbedingungen unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmungen wirksame Bestimmungen zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Bedeutungsgehalt der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmungen am ehesten nahekommt. Entsprechendes gilt im Falle einer Regelungslücke.